Finanzmathematik

Diskussionen auf Deutsch

Finanzmathematik

Postby klaus » Wed Jun 27, 2012 8:36 am

Hallo,

gibt es ein Menü für Finanzfunktionen wie Annuitätenrechner und Ähnlichem?
ist es möglich Programme vo HP Taschenrechner zu integrieren?
Gruß Klaus
klaus
 
Posts: 41
Joined: Sat Jun 23, 2012 1:42 pm
Location: Germany

Re: Finanzmathematik

Postby oliver » Thu Jun 28, 2012 11:31 am

Die grösste Lücke bei ND1 ist der fehlende Löser. (D.h. ein Mechanismus der bei einer geg. Formel mit n-Parametern, die Eingabe von n-1 Parametern erlaubt, und dann den Wert für die Variable findet.) Die meisten finanzmathematischen Verwendungen scheinen einen solchen zu benötigen. Das wird kommen, ist im Moment aber noch nicht da. Die Funktionalität soll zusammen mit der in der anderen Post erwähnten Benutzeroberflächenprogramierbarkeit verbunden sein. (Obwohl ein Programmierer bereits jetzt schon einen Löser mit JavaScript bauen könnte.)

Wenn Du jedoch Formeln hast, die explizite Lösungen für die jeweiligen zu berechnenden Variablen darstellen, kannst Du diese natürlich wie in der vorigen Post beschrieben eingeben, und mit Benutzereingabe auf Tasten geben.

Auch sollten sich HP RPL Programme entweder direkt verwenden lassen. Die meisten Programme ohne interaktive Kommandos und ohne SOLVE sollten ungeändert funktionieren. Solche mit interaktiven Kommandos (über INPUT hinaus) würden eine Anpassung benötigen.

http://www.hpcalc.org hat eine Tonne von Programmen. Viele sind nur binär verfügbar. Solche die in UserRPL vorliegen lassen sich gut verwenden.

Wenn Du einige Finanzformeln hast die Du gerne in ND1 verwenden willst, helfe ich gerne. Du könntest die hier posten, und ich werde dann mit ein paar RPL Programmen antworten, die den Weg zeigen sollten. Ein "Finanz"-Ordner war schon immer gewünscht. Es ist an der Zeit.
oliver
Site Admin
 
Posts: 433
Joined: Sat May 01, 2010 2:11 pm

Re: Finanzmathematik

Postby klaus » Fri Jun 29, 2012 2:49 am

Hallo Oliver,

ließe sich ein Annuitätentilgungsplan mit den Möglichkeiten des ND1 umsetzen?

Ich habe aus meiner Formelsammlung einen Screenshot beigefügt.
Kann ich dies als Matrize berechnen und dann grafisch anzeigen lassen?
Attachments
Annuitaetenanleihe.jpg
Annuitaetenanleihe.jpg (427.84 KiB) Viewed 4043 times
Gruß Klaus
klaus
 
Posts: 41
Joined: Sat Jun 23, 2012 1:42 pm
Location: Germany

Re: Finanzmathematik

Postby oliver » Fri Jun 29, 2012 11:18 am

Ok. Ich werde darüber am Wochenende grübeln. (Und Dir dann auch eine Antwort bez. der offenen eng-Frage zukommen lassen.)
oliver
Site Admin
 
Posts: 433
Joined: Sat May 01, 2010 2:11 pm

Re: Finanzmathematik

Postby klaus » Sat Jun 30, 2012 11:10 am

Hallo,

ich habe hier noch eine Formel nach der ich früher Darlehensbeträge berechnet habe.

Rate = 13500 [Euro]
Schuld = 150000 [Euro]
Zinssatz = 8 %

Jahre nachdem eine Schuld getilgt wird!
n = (LOG[13500] - LOG[13500 - 150000 (1.08 - 1) ] ) / LOG[1.08]

Raten bei 12 Jahren Laufzeit und 150000 \[Euro] Schulden!
R = 150000* 1.085^12 (1.085 - 1) / (1.085^12 - 1)

Ich hoffe Sie sind noch OK.
Gruß Klaus
klaus
 
Posts: 41
Joined: Sat Jun 23, 2012 1:42 pm
Location: Germany


Return to Auf Deutsch

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron